Tafelladen bleibt bis 19.04.2020 geschlossen

Änderung bei den offenen Sprechstunden

Auf Grund der aktuellen Situation finden momentan keine offenen Sprechstunden statt.

Beratungstermine können nur telefonisch erfolgen.

Telefonzeiten in der Dienststelle Mühlacker:

Mo. - Do.:              9.00 – 12.00 Uhr  und  14.00 – 16.00 Uhr

Freitag:                9.00 – 12.00 Uhr   

 

 

Schliessung der beiden Tagesstätten bis zum 19. April 2020

Liebe BesucherInnen der Tagesstätte Mühlacker und Wilferdingen

Anlässlich der Ausbreitung des Coronavirus sind wir angehalten die Tagesstätten zu schließen.

Uns ist es ein Anliegen weiterhin mit Ihnen in Kontakt zu bleiben. Dies ist jedoch nur telefonisch möglich.

Wir bieten Ihnen an, uns bis auf weiteres unter folgenden Telefonnummern zu kontaktieren:

 

Tagesstätte Mühlacker

Montag und Donnerstag 10.00 bis 12.00 Uhr Tel. 07041-817795 Tagesstätte Mühlacker  

Oder von Montag bis Donnerstag von 11.00 bis 16.00 Uhr Frau Eppler, Tel. 01706561495 oder Herr Clausnitzer 01792724051

 

Tagesstätte Wilferdingen
Montag, Mittwoch, Freitag 11.00 – 16.00 Uhr; Tel. 07232/ 318545 Tagesstätte Wilferdingen

Oder zu den gleichen Zeiten auf dem Handy:

Herr Thieme: 0157/ 324 70 622

Frau Hennhöfer: 0157/ 324 70 975

Herr Karsch: 0176/ 444 017 82

 


Wir wünschen Ihnen alles Gute bleiben Sie gesund

Auf Grund der allgemeinen aktuellen Situation bleibt der soziale Laden Madita bis auf weiteres geschlossen.

Neu bei Madita: Beratungsangebot für Schwangere (Findet aktuell nicht statt)

Ab 01. März erweitert die Diakonie Enzkreis ihr Angebot bei Madita. In Zusammenarbeit mit der Diakonie Pforzheim kann ein neues Beratungsangebot speziell für Schwangere starten.

Dienstagnachmittag von 14.00 - 16.00 Uhr findet die Beratung durch eine Mitarbeiterin der Schwangerenberatung der Diakonie Pforzheim in Madita statt.

Zuerst der Mensch. Dafür stehen wir als Diakonie im Enzkreis

Wir sind für Sie da,

  • wenn Sie Lösungen für persönliche Probleme suchen

  • Fragen zu sozialen Leistungen haben

  • sich über unterstützende Angebote für Ihre Lebenssituation informieren möchten

Die Beratung ist kostenlos und offen für alle.
Wir beachten Schweigepflicht und Datenschutz.

Das Diakonische Werk der Evangelischen Kirchenbezirke im Enzkreis wird getragen von den Kirchenbezirken Pforzheim-Land, Mühlacker und Neuenbürg.

Als Teil der evangelischen Kirche ist es unser Anliegen, einen Beitrag zum Gelingen einer menschenwürdigen und gerechten Gesellschaft zu leisten. Weitere Informationen zur Diakonie im Enzkreis unter Über uns.

Diakonie im Enzkreis akutell

Wie sehen Alltagshelden aus? - Diakonie in der Region würdigt ihre ehrenamtlichen Helfer

Alltagshelden sind Menschen wie die die 69-jährige Gerlinde Schickle aus Eisingen. Sie wollte auch im Ruhestand aktiv sein und engagiert sich ehrenamtlich in der Tagesstätte psychisch Kranke der Diakonie Enzkreis. Ohne ehrenamtliche Helfer, da sind sich Doris Hötger (Diakonie Enzkreis), Thomas Lutz...

mehr

Diakonie kennt viele Alltagshelden

Für Beratungsstellen ist es sehr wichtig, in der Öffentlichkeit wahrgenommen zu werden, betont Doris Hötger vom Diakonieverband Enzkreis. Umso wertvoller ist in ihren Augen die „Woche der Diakonie“.  Es gehe darum, die Arbeit der Diakonie darzustellen und auf die Angebote aufmerksam zu machen.  Das...

mehr

Madita und ihre Freunde sind aktiv für einen Platz in Europa

Auch die Diakonie Enzkreis wirkte mit, bei der Aktion "Platz für ASYL in EUROPA", des Diakonischen Werkes Württemberg. Zehn von mindestens 400 Stühlen, die am 15. Mai bei einer zentralen Veranstaltung in Stuttgart auf dem Marktplatz ausgestellt werden, enstanden bei Madita, dem sozialen Laden in...

mehr

  • Meldungen aus der Diakonie Baden

  • 08.03.18 | Diakonie trauert

    Das Diakonische Werk Baden trauert um seinen ehemaligen Hauptgeschäftsführer Oberkirchenrat i.R....

    mehr

  • 05.03.18 | Berater der Landesregierung

    Der Jurist Jürgen Blechinger wird die Landesregierung in allen Fragen der Integrationspolitik...

    mehr

  • 26.02.18 | Schuldnerberatung gestärkt

    Die Schuldnerberatungsstellen in Baden-Württemberg bekommen mehr Geld. In Verhandlungen mit der...

    mehr

  • Meldungen aus der Diakonie Württemberg

  • 31.03.20 | Gottesdienstausfall hat Auswirkungen auf Menschen in Osteuropa

    Da Gottesdienste der württembergischen Landeskirche aufgrund der Corona-Pandemie nicht stattfinden, entfällt auch das Opfer für die Aktion „Hoffnung für Osteuropa“. Dies bedeutet einen radikalen Ausfall an unterstützenden Projektmitteln.

    mehr

  • 31.03.20 | Recherchepreis Osteuropa 2020 verlängert die Bewerbungsfrist

    Die Berichterstattung aus Osteuropa stärken: Das ist das Ziel des Recherchepreises Osteuropa. Trotz der Corona-Pandemie wollen die Organisatoren auch in diesem Jahr am Recherchepreis festhalten.

    mehr

  • 27.03.20 | Bündnis gegen Altersarmut lehnt den Vorschlag der Rentenkommission ab

    Das baden-württembergische Bündnis gegen Altersarmut aus fast 40 Sozialverbänden, Gewerkschaften, zivilgesellschaftlichen und kirchlichen Organisationen lehnt den Vorschlag der Rentenkommission ab.

    mehr